Theater-Büüni Taninchova

DAS Theater im Furttal

2004: Allzuviel isch ungsund

Personen und ihre Darsteller:

 

Regie

 Hans Wälti

Walter Knuchli, Maurerpolier

Heinz Pfeiffer

Rosa Knuchli, seine Frau

Margot Späni

Frieda Specht, Naturheilerin

Maja Huwyler

Heinrich Grunder, Arzt

Sepp Gschwend

Martha Lässig, Haushaltshilfe

Vreni Bertschi

Daniela, Physiotherapeutin

Brigitte Federer

Antonio Fatori, Maurer

René Steimer

Stückbeschreibung

 

Durch ein Lotterielos gewinnt der Maurer Walter Knuchli eine Million. Um nun das Leben geniessen zu können, will der kränkelnde Mann unbedingt gesund werden. Jetzt will er sein Leben so richtig geniessen. Sein Hausarzt gibt ihm nach einem gründlichen Untersuch aber eine Diagnose zum Verdauen. Jetzt ist er reich und pensioniert und soll sein Leben nicht mehr geniessen können? Immer kränker wird der Mann und auch seine Frau hat Probleme. Eine Naturheilerin verspricht mit teuren Mitteln baldige Besserung. Aber immer wieder werden Ohnmachtsanfälle und andere Unpässlichkeiten, zum Problem. Mit allen möglichen und unmöglichen (Heil)-Mitteln versucht man die Probleme zu lösen. Was aber offensichtlich zu noch mehr Unpässlichkeiten führt. An Hilfe und gutem Zureden fehlt es nicht. Aber eben, allzu viel ist oft ungesund. Antonio sein ehemaliger Arbeitskollege bringt etwas Abwechslung und Humor im die geplagte Familie. Irgendetwas läuft aber nicht richtig.

<-- zurück zur Chronik Übersicht